All posts tagged: DD1TS

Morsen mit Stützrädern

Morsen habe ich mal gelernt, habe es dann wieder vergessen, habe es wieder gelernt, wieder vergessen, und dann das gleiche noch ein drittes Mal. Es ist nicht so schwierig, sich ein paar Wochen täglich hinzusetzen und das Gehör zu trainieren, möglichst schnell und fehlerfrei die Zeichen zu erkennen. Nur hält der Erfolg ohne regelmäßiger Praxis nicht lange an. Beim vierten Anlauf gehe ich dank moderner Technik einen anderen Weg: Ich starte direkt mit den realen Funkverbindungen, bis zu denen ich es bei den bisherigen Anläufen nie geschafft habe. Zur Unterstützung schließe ich einen Rechner ans Funkgerät an, der alle empfangenen Zeichen anzeigt, und in den ich meine Antworten direkt eintippe. Wenn ich ein Zeichen nicht schnell genug verstehe, ist das nicht schlimm, denn der Computer schreibt mit. Das Gehör wird gleichzeitig trotzdem geschult. Zur Abwicklung der Verbindungen verwende ich das bewährte Programm fldigi von W1HJK. Seit 2014 hat es einen Bayesischen Morse-Decoder von AG1LE. Am Rechner steckt ein Sound-Adapter mit USB-Anschluss. Fldigi verwendet Line In zum Decodieren und sendet zum Senden einen Sinus an Line …

Amateurfunk

Nun habe ich die Amateurfunklizenz in der Tasche. Wenn mal was ist, kann es nicht schaden etwas vorweisen zu können. Gerade in diesen Zeiten. Da ist die höchste Klasse eine wichtige Qualifikation. Man kann ja nie wissen, besser man hat vorgesorgt. Codes der Länder (DXCC Entities list) CEPT-Länder, in denen deutsche Funkamateure ohne weiterer Genehmigung senden dürfen Bandplan der International Amateur Radio Union Q-Gruppen Deutsche Rufzeichenliste – Das Telefonbuch